Schwere Unfälle vermeiden

Es ist der Albtraum für fast jede Familie: ein kleines Kind wird von einem Garagentor eingeklemmt und dabei fast tödlich verletzt.

In diesem Bericht einer Familie aus Sindelfingen möchten diese von ihrem Unfall berichten: „Weil wir besonders Eltern und Großeltern auf die Gefahren eines alten Tores hinweisen möchten. Hätten wir damals direkt unser altes Tor gegen ein Neues austauschen lassen, wäre das nicht passiert.“

Machen auch Sie den Selbstcheck. Überprüfen Sie mit der Sicherheits-Checkliste, ob Ihr altes Garagentor die aktuellen EU-Sicherheitsnormen erfüllt.

Diese Punkte sind besonders wichtig:

  • Abschaltautomatik
    Sie stoppt das Tor sicher bei unerwarteten Hindernissen wie z. B. einem Kind oder Bobbycar.
  • Fingerklemmschutz
    Die Torglieder sind so geformt, dass der Spalt zwischen ihnen immer kleiner als 4 mm ist. So kann man sich weder zwischen den Lamellen noch an den Scharnieren quetschen.
  • Eingreifschutz
    Die seitlichen Zargen sind vollständig geschlossen. Damit ist kein Eingreifen möglich. Das bedeutet: mehr Sicherheit für Sie und Ihre Familie!

 

Lesen Sie auch den Artikel „Danke Schutzengel“ aus der Zeitschrift Umbauen + Modernisieren und erfahren Sie mehr über die Geschichte von Familie S. und zur Sicherheit von Garagentoren.

Quelle: www.hoermann.de

Sicherheitscheck Schwingtor
Sicherheitscheck Selectionaltor
Bericht Danke Schutzengel
By | 2018-05-17T10:11:05+00:00 März 28th, 2018|Service|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment