Bewehrungsstahl 2018-04-12T08:38:41+00:00

BEWEHRUNGSSTAHL

Bewehrungsstahl kommt hauptsächlich im Baubereich zum Einsatz. Der gerippte Stahl kann in Betonstahlstäbe und Betonstahlmatten unterschieden werden. Beide dienen dazu Bauteile zu verstärken. Hierzu werden die Stäbe oder Matten nach Einbau in die Schalung mit Beton vergossen. Durch die entstandene Verbindung nimmt der Stahl Zugkräfte auf und verhindert Rissbildungen im Beton. Bei Betonstahlstäben wird hauptsächlich die Sorte BSt500A verwendet. Wir führen lagermäßig die Durchmesser 8-25 mm in 6,-, 7,- und 14,- Meter Längen.

Betonstahlmatten oder auch Baustahlmatten / Baustahlgewebe sind Gitter aus verschweißten Betonstahlstäben. Sie werden in Q- und R-Matten unterschieden. Bei den Q-Matten bilden die verschweißten Längs-und Querstäbe ein Quadrat (ausgenommen Q636A), bei den R-Matten ein Rechteck.

Wir führen alle gängigen Lagermatten B500A (normalduktil):

Q188A, Q257A, Q335A, Q424A, Q524A, Q636A,

R188A, R257A, R335A, R424A, R524A.

Varianten wie gerippten Stahl aus Edelstahl, speziellere Matten wie B500B (hochduktil), verzinkte Matten, HS-Matten usw. bieten wir Ihnen gerne auf Anfrage an.

Zu unseren Stärken gehört es, den Stahl in unserem Biegebetrieb nach Ihren Plänen zu bearbeiten. Hier sind uns Zuverlässigkeit und Flexibilität sehr wichtig. Zudem liefern wir Ihnen das komplette Sortiment an Bewehrungstechnik wie Abstandhalter, Halfen, Drunterleisten etc.

zurück